23/04/2024

Nahost-Konflikt: Was auf Schulen zukommt

In vielen Schulen und Klassen wird der Angriff auf Israel ein emotionales Thema sein. Lehrkräfte werden sehr gefordert sein und können sich auch von den entsprechenden schulpsychologische Beratungsstellen unterstützen lassen. Bei tagesschau.de äußert sich dazu Uwe Sonneborn, Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Schulpsychologie NRW: „Ich würde den Lehrkräften eher raten, defensiv ranzugehen, das heißt das Thema keinesfalls aufzuzwingen“. Lehrkräften, die persönliche Beziehungen zum Konflikt haben, empfiehlt er, sich eher nicht auf das Thema einzulassen. In der Notfallpsychologie gelte der eiserne Grundsatz: „Wenn du unsicher oder selbst betroffen bist, dann muss die Kollegin oder der Kollege ran“, erklärt der Schulpsychologe.

Hier geht es zum Beitrag von tagesschau.de