24/04/2024

Überarbeitung des LRS-Erlasses

Unsere Berufsgruppe der Schulpsychologie hat eine lange Erfahrung im Umgang mit der Problematik der Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. Neben unserer Erfahrung bringen wir mit unserem schulpsychologischen Selbstverständnis als „psychologischer Fachdienst der Schule“ in unsere Arbeit auch aktuellste wissenschaftliche Forschungsergebnisse ein. Darüber hinaus arbeiten landesweit Schulpsycholog:innen in bewährter Praxis in der Konzeptentwicklung und Beratung (z.B.: Notfallordner, Schutzkonzeptentwicklung, Gewaltprävention). Daher erstaunt es, dass unsere Profession seitens des Ministeriums für Schule und Bildung als fachliche Expertise in aktuellen Facharbeitsgruppen bzw. in der Expert:innenanhörung im Landtag zur Überarbeitung desLRS-Erlasses bisher nicht genutzt wurden. Wir wählen daher diesen Weg einer Stellungnahme, um unsere Fachlichkeit auf dem Hintergrund unserer alltäglichen Beratung anzubieten. Diese haben wir auch der zuständigen Ministerin, Dorothee Feller, mit dem heutigen Tag zukommen lassen.