24/04/2024

Wenn Krisen auf die Seelen junger Menschen drücken

Schulschließungen wirken psychisch nach.

Auch die Schulpsychologin Annette Greiner sieht akuten Handlungsbedarf. Gerade die Schulschließungen wirkten bei vielen Kindern und Jugendlichen nach. „Manche können die Schule weiterhin nicht besuchen. Sie kommen nicht mehr aus ihrem Schneckenhaus“, sagt das Vorstandsmitglied des Landesverbands Schulpsychologie NRW. Auch für gute Schüler*innen sei über lange Zeit ein stabilisierender Faktor ihres Lebens weggefallen. „Einige von ihnen haben sich in Sorgen verloren und waren mit Dingen konfrontiert, die eben nicht gut funktionieren. Daraus sind teilweise handfeste Depressionen, Angststörungen und auch Essstörungen entstanden – bis hin zu Suizidgedanken.“ 

Hier geht es zum vollständigen Artikel von der freien Journalistin Anne Petersohn auf der Website der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW.