30/09/2020

Treffen mit Ministerin Yvonne Gebauer

Im Nachgang unseres offenen Briefes an Frau Ministerin Yvonne Gebauer (siehe Beitrag vom 7. Juni), fand am 29.7. ein Treffen im MSB mit dem Vorstand des Landesverbands Schulpsychologie NRW, vertreten durch Annette Greiner und Uwe Sonneborn statt. Anwesend waren neben der Ministerin auch Frau Banneyer (Gruppenleitung Gruppe 32, als Vertretung für die Abteilungsleiterin Frau Blasberg-Bense) und Dr. Sascha Borchers, der als erfahrener Schulpsychologe seit dem 1.7.2020 im Referat 324 arbeitet. Das Gespräch fand in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre statt, in der wir die Perspektive der Schulpsychologie als weitestgehend „autonomes“ Unterstützungssystem auf Entscheidungen des Ministeriums bezogen auf Schule und Schulpsychologie gut einbringen konnten. Insbesondere die Notwendigkeit der besseren Verzahnung zwischen Land (Ministeriums für Schule und Bildung) und Kommune (Städtetag NRW) zur gemeinsamen Gestaltung der Schulpsychologie in NRW über vorhandene Strukturen (AK Kommunale Schulpsychologie) aber auch über sich aktuell verändernde Strukturen (LDK Schulpsychologie) konnte gut vermittelt werden. Hier ist mit der Implementierung eines Schulpsychologen in der ministeriellen Struktur eine hervorragende Grundlage geschaffen. Bezogen auf die aktuelle Situation rund um Corona erwartet das Ministerium einen hohen Beratungsbedarf. Von der Schulpsychologie wünscht sich die Ministerin, dass die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in den Fokus geraten. Vereinbart wurde, dass wir in einem kontinuierlichen Austausch (ca. einmal jährlich) bleiben. Im Anhang finden sich weitere Informationen zu den Gesprächsinhalten.