15/07/2024

Geplante Hilfen der Bundesregierung im Handlungsfeld Schule ohne Berücksichtigung vorhandener Strukturen…

Am 8.2.2023 wurde der Abschlussbericht einer interministeriellen Arbeitsgruppe zu „Gesundheitlichen Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche durch Corona“ veröffentlicht. So wichtig es ist, sich der während der Pandemie vernachlässigten Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen entschlossen anzunehmen, verwundert es doch, wie vorhandene, funktionierende Strukturen wie die der Schulpsychologie und der Schulsozialarbeit in dem Maßnahmenpaket schlicht nicht vorkommen. Darauf zielt auch der Beitrag von Maike Finnen, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Gemeinsam mit der LAG Schulsozialarbeit werden wir uns vom Landesverband Schulpsychologie NRW e.V. in Kürze ausführlich zu den Empfehlungen im Handlungsfeld Schule positionieren.